Mag. phil. Dr.-Ing. Andrea Sonnleitner


1998, Abschluss des Studiums der Kunstgeschichte an der Universität Wien (Magistra phil.) mit der Diplomarbeit „Mittelalterliche Synagogen im ehemaligen Herzogtum Österreich“ Studienbegleitend Mitarbeit in Restaurierungswerkstätten für Wandmalerei


1998 bis 2000
Freie Mitarbeit in Berliner Restaurierungswerkstätten für Naturstein (plastische Antragungen, Kartierungen, Verfassen von Restaurierungsdoku-mentationen)


1999-2001
Aufbaustudium Denkmalpflege an der TU Berlin. Abschlussarbeit über das Lehnsmühlschloss in Ortrand


seit 2001
Verschiedene Aufträge für bauhistorische Gutachten (z. B. formtreues Aufmaß, Gebäudebuch, Fotodokumentation, Archivrecherchen, Rekonstruktionszeichnungen)


2003 bis 2006
Projektleitung der Dokumentation des devastierten Dorfs Horno als Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Brandenburgischen Landesamt für Denkmalpflege und Archäologischen Landesmuseum


2006
Gründung des Büros für historische Bauforschung und Denkmalpflege mit Dr.-Ing. Klaus Schmidt


2014
Promotion zur Dr.-Ing. am Fachgebiet Bau- und Stadtbaugeschichte bei Prof. Dr.-Ing. Johannes Cramer an der TU Berlin mit dem Thema: „Bauforschung an der Pfarrkirche St. Marien in Berlin-Mitte. Beiträge zu ihrer mittelalterlichen Baugeschichte.“
URN: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:kobv:83-opus4-65413

2016
Dozentin an der Beuth Hochschule für Technik Berlin

2018
Brandenburgisches Landesamt für Denkmalpflege, Abteilung Bauforschung